Feuerwehrfrauen kämpfen bei Landesmeisterschaft

Am 12.9. fanden in Salzwedel die Landesmeisterschaften im Feuerwehrsport statt.

Für den Löschangriff nass hatte sich unsere Mannschaft mit <kameradinnen aus den Ortsfeuerwehren Meisdorf und Reinstedt  bereits ein Jahr zuvor bei den Kreismeisterschaften des Altkreises Quedlinburg qualifiziert.

Wir hatten also ein großes Ziel vor uns, für das wir hart trainiert haben. Jeden Dienstag trafen wir uns und versuchten während des Trainings alle Ratschläge und neuen Ideen umzusetzen, um immer schneller zu werden.

Der Sommer verging, wir sammelten bei Wettkämpfen Erfahrungen und der 12. September rückte immer näher.

5 Uhr ging es am besagten Tag los. 8 Frauen der Mannschaft, Trainer und Teamchef, sowie einige Helfer und Fans machten sich auf den Weg nach Salzwedel, wo sich weitere 29 Frauen- und                         30 Männermannschaften versammelt hatten. Nach der offiziellen Begrüßung aller Beteiligten starteten die Wettkämpfe im Stadion. Neben den Wettkämpfen im Löschangriff fanden auch 100-Meter-Hindernisläufe, Staffelläufe und Aufstieg Hakenleiter statt.

Begonnen haben die Frauenmannschaften. Auf vier  Bahnen konnten gleichzeitig Läufe stattfinden. Eine Pumpe wurde gestellt, alle anderen Materialien - von Kupplungsschlüssel bis Strahlrohr- musste jede Mannschaft selber mitbringen.  Und dann ging es für uns los. Wir hatten 5 Minuten Zeit, um unsere Schläuche auf dem Podest zu platzieren. Überwacht wurde alles von Schiedsrichtern, die penibel auf das Einhalten von bestimmten Richtlinien achteten. Nach Ablauf der 5 Minuten Vorbereitungszeit stellten wir uns an der Startlinie auf und warteten total aufgeregt auf den Startschuss. Beim 1. Lauf war leider nicht alles so wie geplant und wir benötigten eine Zeit von 54 Sekunden. Der 2. Durchgang lief besser und wir schafften unseren Löschangriff in 39,65 Sek.  Eine Zeit mit der wir richtig zu frieden waren! Insgesamt ging es bei den Zeiten sehr eng zu und zum Schluss reichte es für uns zum 19. Platz.  Die Siegermannschaft erreichte eine Zeit von 31,08 Sekunden.

Im Anschluss haben wir uns die spannenden Läufe der Männermannschaften angesehen. Nach der Siegerehrung machten wir uns glücklich aber völlig erschöpft auf den Heimweg. Es war ein toller Tag. Schließlich können nur wenige behaupten an einer Landesmeisterschaft teilgenommen zu haben.

Zu guter Letzt noch ein großes Dankeschön an unseren Trainer Falk Dahm und Teamchef Andreas Kleimeyer, die sich für das Training mit uns viel Zeit genommen haben und dabei oft viel Geduld mitbringen mussten.  Einen weiteren Dank möchten wir an die Firma Elektro-Eisele richten, die uns Frauen T-Shirts gesponsert hat, sowie an alle, die uns in jeglicher Form unterstützt haben.

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ermsleben
So, 11. Oktober 2009

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

ACHTUNG! Sperrung aller Friedhöfe aufgrund aktueller Wetterlage
ACHTUNG ! Sperrung aller Friedhöfe der Stadt Falkenstein/Harz aufgrund aktueller ...
Presseinfo der AA Halberstadt - abi.de: Das Medienangebot wird moderner, kompakter und zielgerichteter
Zum Schuljahresbeginn 2021 geht das abi-Medienangebot der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit neuen ...