Jahresdienstberatung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Falkenstein / Harz

Kameradinnen und Kameraden zogen Bilanz über das Jahr 2012

 

Am Freitag, den 02.12.2012 trafen sich die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Falkenstein/Harz zu Ihrer Jahresdienstberatung im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Ermsleben. Nach der Begrüßung durch den Stadtwehrleiter Kamerad Guido Hildebrandt und einer Schweigeminute zu Ehren der im Jahr 2012 verstorbenen Mitglieder ließ Kamerad Hildebrandt die bisherigen Ereignisse sowie einige Zahlen und Fakten des Jahres 2012 Revue passieren. Die Mitgliederzahlen blieben so gut wie konstant, die Anzahl der Einsatzkräfte ist zwar mit 138 leicht zurück gegangen aber bei der Kinder- und Jugendfeuerwehr konnte eine Steigerung auf 58 Mädchen und Jungen verzeichnet werden.

Die Anzahl der Einsätze zu denen die Einsatzkräfte bisher gerufen wurden liegt mit 67 auch im Schnitt der vergangenen Jahre. So wurden die Kameradinnen und Kameraden zu 27 Hilfeleistungen, 24 Brände und 16 sonstige Einsätze alarmiert. Dabei waren u.a. Gebäude- und Garagenbrände im Hasental in Meisdorf, auf dem Berlinger Plan in Ermsleben und bei minus 20 Grad musste ein Feuer im Ortsteil Pansfelde gelöscht werden. Auch bei einigen Verkehrsunfällen und zur Beseitigung von Sturmschäden oder Ölspuren war die Hilfe der Ortswehren gefragt. Kamerad Hildebrandt ging in seinem Bericht auch auf die Ausbildung im Jahr 2012 ein sowie auf getätigte Investitionen in Höhe von ca. 80000 Euro. So steht der Anbau mit Sozialräumen am Gerätehaus Pansfelde kurz vor der Fertigstellung, das hydraulische Rettungsgerät der Ortswehr Ermsleben wurde erneuert und der Einbau von digitalen Funkgeräten in die Einsatzfahrzeuge steht noch an.  Der Stadtwehrleiter macht auch deutlich das die weitere Ersatzbeschaffung von Einsatzfahrzeugen oberste Priorität hat.

Der Stadtjugendwart Kamerad Andreas Kleimeyer ging in seinem Bericht auf die Höhepunkte der Kinder- und Jugendfeuerwehr im Jahr 2012 ein wie z.B. das Jugendlager am Auerberg oder der Besuch der Burg Falkenstein mit den Jugendfeuerwehren des Altkreises Quedlinburg. Anschließend bedankte sich der Bürgermeister Herr Wycisk bei den anwesenden Kameradinnen und Kameraden für ihre Einsatzbereitschaft und geleistet Arbeit im Jahr 2012 und ging auf verschiedene Punkte der Jahresberichte ein. Auch der Kreisbrandmeister Kai-Uwe Lohse meldete sich zu Wort und bedankte sich ebenso wie Kamerad Korsowski vom Kreisfeuerwehrverband Altkreis Quedlinburg e.V. für die Einladung und die ehrenamtliche Arbeit in der Feuerwehr und bei der Nachwuchsgewinnung.

 

Wie jedes Jahr standen auch diesmal wieder einige Ehrungen auf der Tagesordnung. Eine Urkunde und ein kleines Präsent erhielten für Ihr Engagement die Kameradin Dajana Schön sowie die Kameraden Tobias Kühne, Gert Kleimeyer, Lutz Kottler, Andreas Rockmann und Thomas Töpfer. Kamerad Hendrik Pressel wurde zum Jugendwart der Ortfeuerwehr Pansfelde berufen.

Zum Schluss der Beratung gab es noch eine kleine Überraschung, der Bürgermeister Herr Wycisk überreichte an Kamerad Hildebrandt eine Wärmebildkamera welche kurzfristig erworben werden konnte. Mit dieser Kamera ist eine effektivere Brandbekämpfung möglich und kann auch zur Suche von Personen in verrauchten Räumen eingesetzt werden.

 

     Guido Hildebrandt

      -Stadtwehrleiter-

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Mo, 05. November 2012

Bild zur Meldung

Weitere Meldungen

ACHTUNG! Sperrung aller Friedhöfe aufgrund aktueller Wetterlage
ACHTUNG ! Sperrung aller Friedhöfe der Stadt Falkenstein/Harz aufgrund aktueller ...
Presseinfo der AA Halberstadt - abi.de: Das Medienangebot wird moderner, kompakter und zielgerichteter
Zum Schuljahresbeginn 2021 geht das abi-Medienangebot der Bundesagentur für Arbeit (BA) mit neuen ...