Integriertes Gemeindentwicklungskonzept (IGEK)

IGEK Falkenstein/Harz

Mit dem IGEK sollen Perspektiven und Strategien für die zukünftige Entwicklung des gesamten Stadtgebiets mit allen Ortsteilen erarbeitet werden. Ziel dabei ist es, Lösungen zur Stärkung der zentralen Funktionen sowie zur Sicherung der Lebensqualität zu finden, damit alle Orte auch auf lange Sicht ein lebenswertes Umfeld bieten.


Die Stadt hat dazu die Amtshof Eicklingen Planungsgesellschaft beauftragt, um gemeinsam das Konzept aufzustellen, das die Entwicklung in allen Ortsteilen voranbringen soll. Die Planer sind dabei keine Unbekannten, denn das Büro arbeitet schon seit dem Jahr 2007 im LEADER-Management der Region Nordharz, zu der die Stadt Falkenstein/Harz gehört. Viele durch LEADER geförderte Maßnahmen konnten dabei umgesetzt werden.


In einem ersten Arbeitsschritt haben bereits Ortsrundgänge in allen sieben Ortsteilen stattgefunden, bei denen die zuständigen Ortsbürgermeister:innen die wichtigsten Handlungsschwerpunkte in ihren Orten vorgestellt haben.


Zusammen mit Bürgerinnen und Bürgern soll nun ein eigenes Leitbild für die Stadt sowie damit zusammenhängende Entwicklungsziele und Maßnahmenpakete formuliert werden, um daraus eine zukunftsfähige Anpassungsstrategie zu entwickeln. Im Anschluss an die Auftaktveranstaltung wird es in den kommenden Wochen und Monaten weitere Veranstaltungen und Beteiligungsmöglichkeiten geben, um gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern die Grundlagen für die künftige Entwicklung der Stadt Falkenstein/Harz zu erarbeiten.

 

Mitmachen

Interessierte Bürgerinnen und Bürgern aus dem Gebiet der Stadt Falkenstein/Harz sind herzlich dazu eingeladen sich an diesem Prozess aktive zu beteiligen. Es gibt die Möglichkeit sich im Rahmen der geplanten Werkstatt-Foren einzubringen (siehe Zeitplan) aber auch digital über die dafür eingerichtete digitale Pinnwand (padlet).

 

Wer mitarbeiten möchte kann sich über das Online-Formular anmelden. Es erfolgt eine regelmäßige Information über einen E-Mail-Newsletter sowie über die lokale Presse. Fragen zum Prozess beantwortet die Amtshof Eicklingen Planungsgesellschaft (Tel. 05149-186080 / E-Mail: )

 

 

Zeitplan

  • 30. November 2022: Auftaktveranstaltung in Wieserode (Saal Anger) (Flyer)
  • Dezember 2022/Januar 2023: Online-Umfrage zu Themen
  • 19. Januar 2023: Werkstatt-Forum: Leitbild & Entwicklungsziele in Wieserode (Saal Anger)
  • Februar 2023: Werkstatt-Forum: Priorisierung Maßnahmen / Projektideen
  • April 2023: Vorstellung der IGEK-Entwurfsfassung
  • Mai-Juni 2023: Beschluss und Bekanntmachung

 

Downloads

Präsentation Auftaktveranstaltung IGEK